• Einfach online buchen
  • Keine Buchungsgebühr
  • 7 Tage die Woche geöffnet

Angesagtes spanisches Ganzjahresreiseziel

Eine atemberaubende Lavalandschaft

Einzigartige Mischung aus weißen und schwarzen Stränden

Ein vielfältiges Angebot an Badeorten

Weiter
Weiter
Weiter

Willkommen auf der Vulkaninsel Lanzarote!

Eine vulkanische Landschaft, schwarze und weiße Strände, sich wiegende Palmen – Lanzarote bietet alle Voraussetzungen für einen tropischen Urlaub. Besonders angenehm: Die spanische Insel ist nur wenige Flugstunden von Deutschland entfernt!

Mit einer Fläche von mehr als 800 km² ist Lanzarote die drittgrößte Insel des Kanarischen Archipels. Wenn du auf der Suche nach einem abwechslungsreichen Urlaub bist, ist die Vulkaninsel eine gute Wahl, denn neben den zahllosen Urlaubsfreuden für Sonnen- und Strandfans gibt es hier auch zahlreiche Highlights für Natur- und Kulturliebhaber.

Seine Lage – rund 140 km westlich der marokkanischen Küste – beschert Lanzarote ein wunderbar warmes Klima, weshalb es nicht nur im Sommer, sondern auch im Frühjahr ein beliebtes Reiseziel ist. In den letzten Jahren entwickelt es sich auch immer mehr zu einem Wintersonnenziel. So kann man im November problemlos im Bikini am Pool liegen!

Die Lavalandschaft Lanzarotes entdecken

Lanzarote ist vor allem für seine Vulkanlandschaft bekannt. Etwa drei Viertel der Inseloberfläche ist von schwarzer Lava bedeckt – das Ergebnis zahlreicher Vulkanausbrüche in der Vergangenheit. Das erklärt auch, warum auf Lanzarote etwa 30 Strände von schwarzem Sand bedeckt sind.

Doch die Insel ist alles andere als grau und düster. Die Sonne scheint fast das ganze Jahr über, und es gibt ebenso viele weiße wie schwarze Strände, die von wogenden Palmen umgeben sind. Es ist also alles da, was man für einen gelungenen Sonnenurlaub braucht.

Wo verbringst du deinen Urlaub auf Lanzarote?

Strandurlauber haben auf Lanzarote die Qual der Wahl: Die Auswahl an Badeorten ist immens. Bei Weitem die beliebtesten sind Puerto del Carmen und Playa Blanca mit schönen Strandpromenaden, kilometerlangen Sandstränden, gemütlichen Häfen und einer breiten Palette an Unterkünften.

Die meisten Hotels haben drei bis fünf Sterne und an Komfort mangelt es ihnen nicht – es ist alles da, was das Urlauberherz höher schlagen lässt, natürlich ist auch All Inclusive Urlaub möglich. Und auch die Kids kommen durch eine Vielzahl von attraktiven Angeboten nicht zu kurz!

Die Insel auf eigene Faust entdecken

Wenn du Lanzarote während deines Sonnenurlaubs richtig kennenlernen möchtest, leihst du dir einen Mietwagen. Du wirst sofort bemerken, dass es auf der Insel so gut wie keine Hochhäuser gibt. Der bekannte Bildhauer César Manrique sorgte dafür, dass 80 % der Insel unter Schutz gestellt wurde – Hochhäuser sind also nicht erlaubt. Manrique kämpfte Zeit seines Lebens gegen Massentourismus und gigantische Hotelbauten. Ihm sind übrigens die weißen, kubistischen Häuser mit den grünen, blauen oder braunen Fenstern zu verdanken. Dieser Baustil hat die Insel geprägt.

Was solltest du auf keinen Fall verpassen, wenn du auf der Insel unterwegs bist? Ganz klar: den Timanfaya-Nationalpark – er ist ein absolutes Muss! Inmitten dieses riesigen, nahezu vegetationslosen Lavagebietes wirst du dich fühlen wie in einer Mondlandschaft. Die »Feuerberge«, die Vulkankegel, die gewaltigen Lavafelder und -täler des Nationalparks musst du gesehen haben!

Am Sonntag lohnt ein Besuch des lebhaften Marktes in der alten Insel-Hauptstadt Teguise. Ein Tag im Wasserpark in Costa Teguise, die Höhlen Jameos del Agua und die Felseninsel La Graciosa sind weitere Highlights eines Lanzarote Urlaubs. Die beste Art, einen langen Urlaubstag ausklingen zu lassen, ist ein Gläschen Wein. Du musst unbedingt den inseleigenen Wein aus La Geria probieren, dem größten Anbaugebiet der Kanaren. Der süße Weißwein wird überwiegend aus den Rebsorten Moscatel und Malvasier gekeltert und schmeckt köstlich.

Auch wer keinen Mietwagen leihen möchte, kann vor Ort eine breite Palette an Ausflügen buchen.