• Einfach online buchen
  • Keine Buchungsgebühr
  • 7 Tage die Woche geöffnet

Weltberühmter Schiefer Turm von Pisa

Charmante Altstadt mit malerischen Straßen und Plätzen

Belebte Einkaufsstraße Corso Italia

Hübsche bunte Häuser an der Arno-Uferpromenade

Ansehen
Ansehen

Willkommen in Pisa!

Der Schiefe Turm und Pisa werden fast immer in einem Atemzug genannt. Natürlich ist ein Besuch des weltberühmten „Torre pendente di Pisa“ ein absolutes Muss, aber die Stadt in der Toskana hat noch viel mehr zu bieten. Es gibt prächtige historische Gebäude, sehenswerte Gotteshäuser, darunter eine der schönsten gotischen Kirchen Italiens, stimmungsvolle Straßen, den Fluss Arno und köstliches Essen. Und das alles liegt nur zwei Flugstunden entfernt! Haben wir dir Lust auf einen Urlaub in Pisa machen können?

Pisa ist einer der berühmtesten Orte der Toskana. Das an der Mündung des Arno gelegene Städtchen war im Mittelalter eine reiche Handelsstadt und eine Seefahrerrepublik, wie damals auch Venedig und Genua. Heute lockt vor allem der Turm von Pisa Scharen von Touristen auf die Piazza dei Miracoli. Doch sich bei einem Urlaub in Pisa nur auf einen Besuch des Schiefen Turms zu beschränken, wäre schade – die Stadt hat noch so viel mehr Schönes zu bieten.

Der Schiefe Turm von Pisa

Das Highlight während eines Urlaubs in Pisa ist der Schiefe Turm, der „Torre pendente di Pisa“. Er ist das wohl das bekannteste geneigte Bauwerk der Welt. Als man mit den Bauarbeiten im Jahr 1173 begann, war noch alles in Ordnung. Die Sache ging erst schief, als sich das Gebäude zwölf Jahre nach der Grundsteinlegung, beim Bau der dritten Etage, zu neigen begann. Obwohl sich der Boden auf der Piazza dei Miracoli als zu weich erwies, wurde weitergebaut. Die nächsten vier Bauabschnitte wurden mit einem kleineren Neigungswinkel auf die bereits bestehenden Stockwerke aufgesetzt, um die Schieflage auszugleichen. Das Ergebnis? Pisa hat ein ungewöhnliches Wahrzeichen, das seit 1987 UNESCO-Weltkulturerbe ist!

Der Turm von Pisa lockt Jahr für Jahr Hunderttausende von Besuchern in den Urlaub nach Pisa. Rund um den Turm ist das Klicken der Kameras wahrscheinlich das häufigste Geräusch. Es macht auch wirklich viel Spaß, den Turm und seine Lieben oder sich selbst mit dem Kuriosum zu fotografieren – allein das Fotoshooting sorgt lange für Unterhaltung!

Witzig ist es auch, den Turm während eines Urlaubs in Pisa zu besteigen. Das verrückte Gefühl, das die Schieflage beim Heraufklettern auslöst, ist es auf jeden Fall wert. Nach 300 Stufen oben angekommen, bietet sich ein herrlicher Blick auf die Piazza dei Miracoli, auf der auch der beeindruckende Dom Santa Maria Assunta und der Friedhof Camposante liegen.

Noch mehr Sehenswertes bei einem Urlaub in Pisa

Nach einem Besuch des Schiefen Turms von Pisa ist es an der Zeit, das historische Zentrum zu erkunden. Vor allem das lebendige Borgo Stretto ist ein Muss bei einem Urlaub in Pisa. Der Stadtteil ist ein Gewirr aus Gassen und Sträßchen mit zahlreichen Geschäften, Ständen, Restaurants und gemütlichen Plätzen zwischen der Piazza dei Cavalieri und dem Arno-Ufer. Und er ist ein guter Ort, um die italienische Küche zu genießen oder ein gelato zu essen. Lecker! Ruhiger geht es an den Ufern des Arno zu. Hier kannst du auf beiden Flussseiten die bunten Häuser der Stadt bewundern.

Shopaholics sei der Besuch des Corso Italia empfohlen. Auf der beliebten Einkaufsstraße locken Geschäfte und Boutiquen lokaler und internationaler Labels sowie zahlreiche Restaurants und Cafés, die in zauberhaften Gebäuden untergebracht sind. Und auch in kultureller Hinsicht lohnt ein Abstecher zum Corso: Am Ende der Straße ziert das farbenfrohe Mural „Tuttomondo“ des Graffitikünstlers Keith Haring die Außenwand des Klosters Sant’Antonio.

Ausflüge in die Terre di Pisa – das Umland von Pisa

Bei einem Urlaub in Pisa empfiehlt es sich, das Umland zu erkunden. Du kannst dir entweder einen Mietwagen nehmen oder die Region mit dem Zug bereisen. Lohnend sind Ausflüge in das hübsche Städtchen Pontedera, den Badeort Viareggio oder die Hafenstadt Livorno. Weitere toskanische Kleinode sind Lucca mit seiner gut erhaltenen Renaissance-Stadtmauer und Volterra, die „Stadt des Alabasters“. Wenn du während deines Urlaubs in Pisa noch etwas mehr Zeit hast, besuche das atemberaubende Florenz mit seinem berühmten Dom und seiner Fülle an Kunst- und Architektur-Meisterwerken der Renaissance, darunter die berühmten Uffizien.

Hast du Lust, nach all der Kultur zu entspannen und ein Sonnenbad zu nehmen? Der Strand von Marina di Pisa ist nur etwa 15 km entfernt und lädt zu einem relaxten Strandtag ein. Vergiss bei einem Ausflug zum Strandort nicht, deine Abendgarderobe einzupacken: In den Bars und Clubs von Marina di Pisa wird bis in die frühen Morgenstunden getanzt!