• Einfach online buchen
  • Keine Buchungsgebühr
  • 7 Tage die Woche geöffnet

Entdecke die wunderschöne Natur der Region

Probiere dich durch die lokale Küche

Besuche den atemberaubenden Badeort Tropea

Lerne die kalabrische Küste kennen, ein Paradies für Strandurlauber

Willkommen in Kalabrien

Kalabrien wird dich schnell in seinen Bann ziehen. Die südlichste Region des italienischen Festlandes ist noch relativ unentdeckt und Massentourismus selten – an den kalabrischen Stränden findet noch jeder seinen Wunschplatz. Bei einem Urlaub in Kalabrien kannst du Nationalparks besuchen, tief in die Kultur dieser geschichtsträchtigen Region eintauchen und die ausgezeichnete lokale Küche genießen. Du siehst, Kalabrien hat viel zu bieten!

Kalabrien liegt zwar tief im italienischen Süden, genauer gesagt in der „Stiefelspitze“, ist aber mit dem Flugzeug in nur zwei bis drei Stunden zu erreichen. Gerade für Sonnenanbeter empfiehlt sich ein Urlaub in Kalabrien: Rekordverdächtige 320 Sonnentage erwarten dich hier! Neben den angenehmen klimatischen Bedingungen werden dich die wunderschöne Natur, die langen Strände und die kulturellen Highlights der Region begeistern.

Einzigartige Naturerlebnisse während eines Urlaubs in Kalabrien

Naturliebhaber werden sich in Kalabrien kaum langweilen: Gleich drei aufregende Nationalparks warten auf Besucher. Am beliebtesten ist der Parco Nazionale della Sila mit seinen vielen Seen und Flüssen im Herzen der Region. Den Sila-Nationalpark kannst du wandernd, auf dem Pferderücken oder mit dem Fahrrad erkunden. Wenn du Glück hast, kannst du sogar Wildtiere beobachten. Wer weiß, vielleicht siehst du während deines Urlaubs in Kalabrien sogar einen Apenninwolf?

Im Norden Kalabriens liegt mit einer Fläche von fast 200.000 ha der größte italienische Nationalpark, der Pollino. Du kannst hier in ursprünglichen Gebirgsregionen wandern oder einen Abenteuerurlaub erleben. Wie wäre es etwa mit einer Bootsfahrt entlang aufregender Wasserfälle, einer Höhlenbesichtigung oder einer Raftingtour? Auch Canyoning, Klettern oder Mountainbiken sind im Pollino möglich. Keine Frage, ein Urlaub in Kalabrien bietet Adrenalin-Kicks ohne Ende!

Je nachdem, wo du während deines Urlaubs in Kalabrien unterkommst, empfehlen sich diverse Tagesausflüge in landschaftlich besonders reizvolle Ecken. Bei deinen Touren fährst du an Jasminfeldern, Olivenhainen und Zitrusbäumen vorbei oder du folgst der schönsten Küstenlinie Italiens. Das tiefblaue Meer vor und die hohen Berge hinter dir – was gibt es Schöneres?

Probiere bei einem Urlaub in Kalabrien unbedingt die lokale Küche

Essen und Trinken dürfen bei einem Urlaub in Italien auf keinen Fall fehlen – denn die italienische Küche ist eine wahres Wundertüte! Sie weist Einflüsse aus Spanien, Frankreich und Griechenland auf, hat aber ihre eigene kulinarische Identität. Wenn du authentisch kalabrisch speisen möchtest, solltest du dich in den kleinen Bergdörfern umschauen. Sei aber etwas vorsichtig beim Bestellen: Denn du wirst schnell feststellen, dass die Gerichte oft gut gewürzt sind. In der Küche Kalabriens ist der Peperoncino (Chilischote) eine essenzielle Zutat und er wird gerne und ausgiebig zum Würzen verwendet.

Während deines Urlaubs in Kalabrien solltest du unbedingt die süßen roten Zwiebeln, Nduja (scharfe Pepperoniwürste mit Fenchelsamen), Schwertfisch und Tartufo-Eis probieren. Berühmt für das Tartufo-Eis ist der kleine charmante Ort Pizzo auf halber Strecke zwischen dem Flughafen Lamezzo Terme und dem Badeort Tropea. Hier findest du Eisdiele an Eisdiele und kannst dich durch die unterschiedlichen Varianten probieren. Yummie! Das klassische Tartufo-Eis besteht aus Schokoladen- und Nusseis, ist mit Schokoladensoße gefüllt und wird in einer Mischung aus Kakao und Zucker gewälzt. Du bekommst es als runde Kugel serviert, was an eine gewaltige Trüffelpraline erinnert – daher auch der Name.

Eine Region für Kulturliebhaber

Geschichtsfans, Kunst- und Kulturliebhabern sei ein Besuch in Gerace empfohlen, das nur knapp 10 km vom Ionischen Meer entfernt liegt. In dem Dorf, das als eines der schönsten Italiens gilt, sind die mittelalterlichen Strukturen fast vollständig erhalten geblieben. Du kannst in der Altstadt beispielsweise noch Überreste der einstigen byzantinischen Festung bewundern, und auch das archäologische Museum lohnt den Besuch. Durch die Porta del Sole, eines der alten Stadttore, hast du einen Wahnsinnsblick ins Tal und auf das Ionische Meer.

Die Dörfer und Städte in Kalabrien sind recht kompakt, sodass man sie gut zu Fuß erkunden kann. Wenn du mehr über die Dörfer und ihre Geschichte erfahren möchtest, buchst du während deines Urlaubs in Kalabrien am besten einen Guide und erfährst von ihm viel Wissenswertes.

Must-see: der Badeort Tropea

Den Badeort Tropea, die „Perle des Tyrrhenischen Meeres“, solltest du dir während deines Kalabrien Urlaubs nicht entgehen lassen. Bekannt ist er vor allem für seine einmalige Silhouette – bunte Häuschen thronen auf einem gewaltigen, 40 m hohen Felsplateau –, doch auch für seine wunderschönen Sandstrände. Nicht umsonst ist Tropea seit Jahrhunderten bei Adel und Jetset beliebt.

Weiße Sandstrände, beeindruckende Klippen, pastellfarbene Häuser – wenn man in Tropea ist, weiß man gar nicht, wohin man zuerst schauen soll. Das historische Zentrum liegt auf dem Felsplateau, und es macht Laune, durch die mittelalterlichen Straßen zu schlendern, an den Kirchen und Palazzi zu verweilen und sich durch die Küche Kalabriens zu probieren. Ach ja: Der Küstenort ist die Heimat der „roten Zwiebel von Tropea“ (Cipolla Rossa di Tropea). Sie gilt als die mildeste Zwiebel Italiens und findet in vielen Gerichten Verwendung. Du kannst sie aber auch deinen Lieben als Souvenir mit nach Hause bringen, beispielsweise in einem der dekorativen Zwiebelzöpfe, die es überall zu kaufen gibt.